Bagels über Nacht

Wie ein Brötchen nur mit Loch in der Mitte? Von wegen! Heute zeige ich euch das Grundrezept für leckere Dinkel-Sonnenblumenkern-Bagels mit praktischer Übernachtgare.

Bagels mit Körnern

Gute Bagels sind gar nicht so einfach zu bekommen. Jedenfalls hat nicht jeder Bäcker um die Ecke welche im Sortiment, nicht jeder hat eine Kaffeehaus-Kette um die Ecke und bevor ich Convenience-Bagels aus dem Supermarkt esse, bringe ich mich lieber selbst um die Ecke 😉

Nein, ganz im Ernst: Nichts gegen ein schönes Frühstücksbrötchen, aber Bagels mit ihrem leicht süßlichen und trotzdem herzhaften Geschmack sind eine willkommene Abwechslung. Da muss es dann auch nicht der klassische Belag drauf, aber dazu zeige ich euch beim nächsten Mal mehr, bis dahin könnt ihr euch selbst austoben.

Bagel Variation

Also, was unterscheidet ein Bagel denn nun von einem Frühstücksbrötchen – von optischen Gründen einmal abgesehen? Mehl, Wasser & Co. in einer Schüssel verkneten und ruhen lassen klingt ja jetzt erst mal nach klassischem Hefeteig. Aber warum sind Bagels dann geschmacklich und von der Konsistenz doch so anders?

Bagels von Innen

Wichtig ist, die süße Note in den Teig zu bekommen, was wir zum einen durch Zucker im Teig erreichen (wir backen hier zwar gesund, aber das bisschen Zucker im Teig ist nichts gegen den versteckten Zucker, den wir alltäglich so zu uns nehmen), aber auch durch ein Honigbad und da wären wir schon bei der zweiten Besonderheit: Die Teiglinge lässt man vor dem Backen in heißem Wasser ziehen. Dadurch kommen sie zu ihrer Kruste.

Beim Formen scheiden sich die Geister genauso, wie bei der Herkunft des Bagels. Ich empfehle euch die im Rezept beschriebene Variante: Teig rundformen, flach drücken, Finger rein und kreisen. Ihr könnt aber auch probieren, das Teigstück zu einer langen Rolle zu formen, dieses um die Hand zu legen, dabei die Enden in den Handinnenflächen zu platzieren und dann zu rollen, sodass sich die Enden verbinden. Womit kommt ihr besser klar?

Dinkel-Körner_Bagels_Pinterest

Und wie war das jetzt mit der strittigen Herkunft der Bagel? Das erzähle ich euch beim nächsten Mal, das Schreiben hat mich ganz hungrig gemacht. 🙂

Kernige Dinkel-Bagels über Nacht

Zutaten

  • 300g Dinkelmehl 630
  • 50g Roggenmehl 1150 (oder nur Dinkelvollkorn)
  • 50g Dinkelvollkornmehl
  • 320g Wasser
  • 8g Hefe
  • 10g Olivenöl
  • 10g Salz
  • 30g Zucker
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Honig
  • Nach Belieben Kerne zum Wälzen

Zubereitung

Schritt 1 Alle Zutaten, bis auf den Honig, mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand ca. 5-10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Abdecken und im Kühlschrank ca. 12 Stunden gehen lassen.
Schritt 2 Am nächsten Morgen Teig in 8 Stücke teilen und rundformen. Dann jeweils ein Stück hinlegen, flach drücken, den Finger durchstecken und kreisen lassen, so wird das Loch größer. Teiglinge 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Schritt 3 Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Einen Topf mit Wasser und dem Honig zum Kochen bringen, dann die Hitze herunterschalten. Bagels nacheinander ca. 1 Minute von jeder Seite ziehen lassen. Herausnehmen und nach Belieben in weiteren Körnern wälzen, dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Schritt 4 Im Ofen für 15 – 20 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

2 Comments on Bagels über Nacht

  1. Sebastian
    14. September 2017 at 7:09 (3 Monaten ago)

    Hallo ,

    in ihrer Beschreibung zu den Bagels fehlt die Verwendung des Honigs den sie oben aufführen . Denke mal der soll anstelle des Zuckers ins Kochwasser ?

    Antworten
    • Nora
      17. September 2017 at 11:36 (3 Monaten ago)

      Genau, der Honig gehört anstelle des Zuckers ins Kochwasser. Danke für den Hinweis – habe ich im Rezept aktualisiert!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Sebastian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.