Gesunde vegane Exotic Smoothie Bowl mit Mango, Banane und Maracuja

Frozen Smoothie Bowl

Nachdem der Sommer ein kleines Päuschen eingelegt hat, ist er jetzt offiziell zurück!
Das sollte gleich morgens zelebriert werden und wie kann das besser gehen als mit einer exotischen Smoothie Bowl? Die ist erfrischend, fruchtig, lecker und dabei „aus Versehen“ total gesund! Wenn ihr eine pflanzliche Milchalternative wählt, außerdem noch vegan.

Exotische Frühstücks Bowls
Was ihr dafür braucht? Eine super reife aromatische Mango, die in kleinen Stücken schon am Vortag eingefroren wird. Gleiches passiert mit einer Mango. Das beides sorgt für eine fruchtige Süße, die Zucker überflüssig macht, und gleichzeitig eine cremige Konsistenz. Diese wird unterstützt von Cashew Kernen, die man am besten über Nacht einweicht. Dann alles mit Sojamilch oder einer anderen Milch(-alternative) pürieren und heraus kommt euer wahr gewordener sommerlicher Frühstückstraum!

Mango-Banane-Maracuja Bowl

Dem setzen wir jetzt noch eine Krone auf, indem wir ihn mit frischen Früchten toppen (hier darf Maracuja auf keinen Fall fehlen), eurem Lieblings Granola (ich hatte Zitronen Granola) und um die Exotik perfekt zu machen, noch ein paar Kokos Chips und Blütenpollen.
Ihr müsst also nicht viel machen, außer alles lässig in den Mixer zu schmeißen und dann mit Hingabe zu dekorieren. Heißt im Klartext: Dieses Liebelein ist nicht nur was fürs Wochenende, sondern kann euch auch an einem Arbeitstag kurzfristig gedanklich in die Karibik befördern.

Sommer Frühstück

Wenn ihr Fans von Smoothie Bowls seid, dann kann ich euch mein Rezept für Frozen Smoothie Bowl oder  Frozen Berry Bowl mit Aroniabeere nur wärmstens, oder besser gesagt erfrischend, ans Herz legen!

Exotische Frühstücks Bowl

Aloha und einen sonnigen Tag!

Exotic Smoothie Bowl

Zutaten

  • 400ml Sojamilch (oder andere Milch(-alternative))
  • 1 Banane (ca. 90 g)
  • 1/2 Mango (ca. 110 g)
  • 2 EL Cashewkerne
  • 1 Nektarine
  • 2 EL Granola
  • 2 EL Kokosflakes
  • 1 Maracuja
  • 2 TL Blütenpollen

Hinweis

Für 2 Portionen

Zubereitung

Vorbereitung am Vorabend
Schritt 1 Banane und Mango schälen und in Stücke schneiden. Nebeneinander in einen Gefrierbeutel geben und über Nacht einfrieren. Cashewkerne in eine Schüssel geben und mit Wasser übergießen. Über Nacht stehen lassen
Am Früstücksmorgen
Schritt 2 Nektarine halbieren. Die eine Hälfte in Scheiben schneiden. Die andere Hälfte mit der gefrorenen Mango und Banane, Milch und den Cashewkernen (Einweichwasser weggießen) in einen Mixer geben. Falls Mango und Banane nicht so reif sind, könnt ihr noch eine getrocknete Dattel oder etwas Agavendicksaft dazu geben. In einem Mixer cremig pürieren und auf zwei Schüsseln aufteilen. Mit Granola, Kokosflakes, Blütenpollen, der Maracuja und den Nektarinenscheiben belegen und sofort essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.