Fünf erschreckend gute last Minute Halloween Rezepte mit gesundem Twist

 

Ihr seid morgen auf einer Halloween Party eingeladen oder sogar Gastgeber einer Grusel-Sause? Die Zeit ist also fast knapp. Spart euch die Recherche, ich habe mich für euch umgesehen und die schönsten Rezepte für euch zusammengestellt. Außerdem gebe ich noch ein paar Tipps, wie das gezeigte Rezept mit ein paar Kniffen gleich etwas gesünder wird.

Schokoladige Grab-Muffins von Fräulein Zuckerbäckerin

SONY DSCWas ich an diesem Rezept toll finde ist, dass es so schnell umgesetzt werden kann und mit wenig Aufwand richtig was hermacht. Das liegt natürlich auch daran, dass Tuba, die sich hinter Fräulein Zuckerbäckerin versteckt, ganz fabelhafte Fotos von den Grab-Muffins gemacht hat. Hier sind meine Ideen für Rezeptanpassungen:

Vegane Grab-Muffins

Für eine vegane Variante der Muffins ersetzt ihr einfach die Butter durch Margarine und nehmt anstelle von Kuhmilch beispielsweise Mandelmilch, die ich mir hier sehr gut vorstellen könnte. Die zwei Eier ersetzt ihr durch 2 EL geschrotete Leinsamen, die ihr mit 6 EL Wasser anrührt und einige Minuten stehen lasst, bevor ihr sie zum Kuchen gebt. Die Schokolade sollte natürlich keinen Milchanteil haben, aber bei Zartbitterschokoladen mit einem hohen Kakaoanteil ist das selten der Fall. Einfach die Zutatenliste checken.

 Slow Carb Grab-Muffins

Anstelle von haushaltsüblichem Zucker greift ihr bei der Slow Carb-Variante auf Kokosblütenzucker zurück, da dieser den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen lässt. Beim Mehl setzt ihr dafür auf Vollkornmehl, zum Beispiel Dinkel oder Weizen. Da diese mehr Flüssigkeit binden, solltet ihr den Milchanteil auf 170 ml erhöhen.

 Spooky Kürbis Donuts, gefunden auf mohntage.com

kuerbis-donuts-geister-halloween-mohntageIch liebe Kürbis über alles, egal ob in süßen oder herzhaften Speisen. Und Donuts sind natürlich auch der Knaller, nur leider immer sehr fettig, wenn sie frittiert und mit Buttercreme gefüllt sind. Aber das das auch anders geht, zeigt Yvonne von mohntage.com. Ihre Donuts werden im Ofen gebacken und sind dank Kürbis und Zimt aromatisch genug, sodass sie keine weitere Füllung brauchen. Somit sind ihre Donuts ja schon gesünder. Wer das auf die Spitze treiben möchte, der kann die Vollwert-Variante probieren:

 Vollwert Geister-Kürbis-Donuts

Für die Vollwert Variante ist folgender Tauschhandel erforderlich: Beim Mehl auf Vollkornmehl setzen, das Öl durch geschmolzene Butter tauschen und den Zucker durch 4 EL Honig ersetzen. Dafür empfehle ich einen TL mehr Backpulver zu nehmen. Beim Frosting könntet ihr mit Honig verrührten Frischkäse verwenden.

 Hexenfinger von Cakes, Cookies and more

Diese Hexenfinger habe ich schon häufiger gesehen und bei Cakes, Cookies and more findet ihr eine schöne Variante. Auch hier ist die Umsetzung wieder einfach und sehr kreativ.

(S)Low Carb Hexenfinger

Für eine Low Carb Variante müssen insgesamt zwei Zutaten angepackt werden: Der Zucker Hexenfinger_Cakescookiesandmoreund das Mehl. Man kann bei diesem Rezept schlecht mit natürlicher Süße arbeiten, daher muss man auf einen Zuckerersatzstoff, wie beispielsweise Xylit in gleicher Menge oder 100 g Erythrit zurückgreifen (Mehr über diese Stoffe erfahrt ihr beispielsweise beim Zentrum der Gesundheit). Der Mehlanteil wird zudem reduziert und der Nussanteil erhöht, dabei schätze ich, dass 50 g Dinkelvollkornmehl und 150 g gemahlene Nüsse passen sollten.


Frau Stiller backt Oreostyled Halloween-Cookies

OreostyledCookies_fraustillerbacktNeben Donuts sind Oreo-Cookies ja ein weitere USA-Klassiker. Aber da Halloween – und übrigens auch Kürbisse – ihren Ursprung ja in Amerika haben, ist es kein Wunder, dass amerikanisch inspirierte Rezepte diese Halloween-Ideensammlung dominieren.

 

 Fettarme Halloween Oreo-Cookies

Da es sich hier um einen gefüllten Mürbeteigkeks handelt, fällt direkt ins Auge, dass eine Reduzierung des Fettanteils ein gesünderes Gebäck hervorrufen würde. Hier besteht natürlich immer die Gefahr, dass der Geschmack leidet, da Fett ein Geschmacksträger von ebendiesem ist.

Demnach würde ich die Butter gegen Halbfettmargarine oder Kokosöl austauchen. Der Zuckeranteil ist meiner Meinung nach etwas zu hoch angesetzt, sodass man ihn locker auf 100 g reduzieren kann. Für die Füllung greift ihr dann auf fettreduzierten Frischkäse zurück.

Halloween Spider Cookies von Sonja Sahneschnitte

halloween-spider-cookies-SonjaSahneschnitteGanz zum Schluss habe ich noch ein Rezept für süße Spider-Cookies für euch. Ich finde nicht nur die Idee und die Bilder fabelhaft, sondern auch das Rezept, sodass ich hier gar nicht viel verändern würde, außer das Verhältnis von Vollkorn- zu Weißmehl auf Hälfte/Hälfte anzuheben und die Zuckermenge auf 100 g zu reduzieren. Meiner Meinung nach wäre etwas Vanille im Teig auch eine tolle Ergänzung!

 

 

Mit diesen Rezepten seid ihr schon einmal ganz gut gerüstet. Was sind eure schönsten Halloween Rezepte? Ich freue mich über weitere Anregungen in den Kommentaren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.