Kürbiskuchen mit Ricotta-Frosting

Nussig, saftig, würzig – als Abwandlung des beliebten Carrot Cake ist Kürbiskuchen die perfekte Herbstversion.

Karotten-Kürbiskuchen

„Warum ist es draußen so dunkel?“ – „Herbst.“

Mein Neffe ist fast 2 Jahre alt und für ihn ist Herbst momentan die Antwort auf alles. Das neue 42 sozusagen. Dunkel? – Herbst! – Kalt? – Herbst! – Blätter? – Herbst!

Und irgendwie hat er ja recht – der Herbst ist allgegenwärtig. So langsam können wir uns von der Hoffnung verabschieden, einen goldenen Spätsommer so wie im letzten Jahr erleben zu können.Ich hatte fest damit gerechnet und hab noch ein Rezept für ein Zupfbrot im Angebot, das eigentlich perfekt zum Grillen passt. Nun gut, zu einer Kürbissuppe wir es wohl auch schmecken. Aber heute ist mir nach etwas Süßem, also gibt es etwas, das auch durch und durch nach Herbst schreit: Kürbiskuchen mit Ricotta-Frosting.

Kürbiskuchen_Frosting_web

Es ist die herbstliche Abwandlung des Carrot Cake. Er schmeckt saftig, würzig, nussig und wird durch das frische Ricotta-Frosting perfekt ergänzt. Er schmeckt wirklich ganz fabelhaft und deshalb muss ich euch dieses Rezept auch trotz der grauenhaften Bilder unbedingt zeigen.

Es ist wohl Zeit meine Fotolichter hervorzukramen, denn inzwischen ist es sehr häufig dunkel. Herbst.

Kürbiskuchen mit Ricotta-Frosting

Zutaten

  • 140 + 50g Rohrohrzucker
  • 3 Eier
  • 180g Rapsöl
  • 3 EL griechischer Joghurt (10%)
  • 1 Bio Orange
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100g Vollkornmehl
  • 50g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1,5 TL Pumpkin Spice (alternativ 1 TL Zimt un d je 1 Prise Nelken, Pfeffer und Muskatnuss)
  • 1 Prise Salz
  • 150g Kürbis
  • 120g Karotten (alternativ nur Kürbis oder nur Karotten)
  • 50g gehackte Walnüsse
  • 100g gehackte Mandeln
  • 250g Ricotta
  • 100g Mascarpone
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL gehackte Nüsse (nach Belieben)

Hinweis

Inspiriert vom “Weltbesten Karottenkuchen” von Stylish Living.

Zubereitung

Vorbereitung
Schritt 1 Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Herzform oder Springform (26 cm Durchmesser) fetten und mit Mehl ausstäuben. Karotten und Kürbis waschen, ggf. schälen und fein raspeln.
Für den Kuchen
Schritt 2 Eier und 140 g Rohrohrzucker schaumig schlagen. Öl, Eier, Vanille, Gewürze und Joghurt hinzufügen und unterrühren. 1 TL Schale der Orange fein abreiben und Saft auspressen. Schale und 6 EL Saft unterrühren .Mehlsorten mit dem Backpulver mischen und sieben, dann zusammen mit den gemahlenen Mandeln kurz unterrühren. Gehackte Mandeln und Walnüssen mit dem Kürbis-/Karotten-Mix unterheben. Teig einfüllen und 45-55 Minuten backen (Stäbchenprobe!) Auskühlen lassen.
Für das Frosting
Schritt 3 Schale der Zitrone abreiben. Saft auspressen. Beides mit Ricotta, Mascarpone, 50 g Rohrohrzucker und Salz cremig rühren. Auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und ggf. mit gehackten Nüssen dekorieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>