Locker-leichte fettarme Orangen-Biskuitrolle zum Dahinschweben

Biskuitrolle portioniert

Orangen-Biskuitrolle

Wenn man auf der Suche nach einem eher fettarmen Gebäck ist, dann ist Biskuitrolle eine gute Wahl. Vorausgesetzt natürlich, die Füllung besteht nicht ausschließlich aus Sahne oder Mascarpone! Aber die Milchprodukte-Skala hat da ja allerhand Konsorten mit einem niedrigeren Fettgehalt zu bieten, wie zum Beispiel Ricotta oder Quark. Ich habe für diese Variante Buttermilch und Naturjoghurt mit 1,5% Fett gewählt. 100 ml Sahne ist auch enthalten, die für die nötige Fluffigkeit sorgen soll, aber auf die Menge im Wahrsten Sinne des Wortes nicht ins Gewicht fällt. Allerhand Aroma bringen dann noch Orangensaft und -schale in die Creme. Ich habe zunächst eine Variante mit frisch abgeriebener Bio-Orangenschale gemacht, allerdings wurde die Masse dann so bitter, dass man es nicht mehr essen konnte! Vielleicht habe ich zu viel von der bitteren weißen Haut erwischt oder bin einfach nur an ein an sich bitteres Orangen-Exemplar geraten? Im zweiten Versuch musste ich dann auf die gekaufte geriebene Orangenschale zurückgreifen. Für genügend Standfestigkeit sorgt Gelatine, aber mit Agar Agar sollte man zum gleichen Ergebnis kommen. Die Orangen können natürlich gegen anderes Obst ausgetauscht werden, zum Beispiel Himbeeren, Apfelkompott, Mango…

Biskuitrolle Zutaten

Die Zutaten

Angst und Bange war mir bei diesem Rezept vor der Biskuitrolle. Viele kennen das bestimmt: Man backt eine scheinbar fluffige Biskuitplatte, bereitet eine leckere Füllung zu und wenn beides im großen Showdown zu einer Einheit werden soll, bricht der Biskuit und heraus kommt ein flaches Etwas, aus dem die Füllung herausläuft. Allerdings soll es ja auch die Leute geben, die diese Probleme nur aus der Theorie kennen und Biskuitrollen für eine der leichtesten Übungen halten.

Biskuitrolle im Ganzen

Biskuitrolle im Ganzen

Dieses Rezept macht es möglich zur zweiten Kategorie Menschen zu gehören! Ich habe es jetzt schon mehrmals gebacken und siehe da – heraus kam jedes Mal eine Biskuitrolle, die ihren Namen verdient! Abgerundet wurde das Ganze noch von einer Zimt-Zucker-Bestreuung, die super mit den Mandeln im Biskuit und der Orange harmoniert. Es geht natürlich auch „oben ohne“, aber wer gerne ein Topping haben, aber trotzdem Kalorien sparen möchte, ist mit einer dünnen Zuckerschicht sicher besser beraten als mit einer Sahne-, Schoko- oder Cremeschicht. Fallen euch noch interessante Extras ein, um die Biskuitrolle abzurunden!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und bin gespannt auf eure Biskuitrollen-Erfahrungen!

Orangen-Biskuitrolle

Portionen 13
Allergien

Milch, Weizen
Ernährung

Fettarm
Sonstiges

Gut vorzubereiten
Fettarme locker-leichte Orangen-Biskuitrolle

Zutaten

  • 75 Gramm Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 25 Gramm gemahlene Mandeln
  • 90 Gramm Rohrohrzucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 250 Gramm Buttermilch
  • 200 Gramm Naturjoghurt (1,5% Fett)
  • 25 Gramm Rohrohrzucker
  • 1 Pck. geriebene Orangenschale (oder frisch geriebene Orangenschale)
  • 4 EL Orangensaft (frisch gepresst)
  • 1 Pck. Gelatine (gemahlen)
  • 100ml Sahne
  • 2 EL Puderzucker
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung

Für den Biskuit
Schritt 1 Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mehl sieben und mit den Mandeln mischen. Eier, 90 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Rührbesen ca. 10 Min. aufschlagen, bis eine luftig-weiße Masse entsteht.
Schritt 2 Die Mehl-Mandel-Mischung vorsichtig unterheben. Dann die Biskuitmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 10 Min im Ofen backen. Dabei im Auge behalten, damit der Biskuit nicht zu dunkel und fest wird, sonst bricht er bim Aufrollen.
Schritt 3 Biskuit aus dem Ofen nehmen, sofort auf ein feuchtes Küchentuch stürzen und von der Längsseite mit dem Backpapier aufrollen. Dann auskühlen lassen.
Für die Creme
Schritt 4 Gelatine oder Agar Agar nach Packungsanweisung mit Wasser anrühren und quellen lassen. Buttermilch, Naturjoghurt, Orangenschale und –saft sowie 25 g Rohrzucker vermischen.
Schritt 5 Gelatine im Wasserbad auflösen, dann zunächst einige Esslöffel der Creme in die Gelatine rühren und schließlich die Gelatine-Creme-Mischung in die restliche Creme rühren. Kalt stellen bis die Masse zu gelieren beginnt. Dann Sahne steif schlagen und unterheben.
Schritt 6 Die Biskuitrolle vorsichtig entrollen. Masse auf der Biskuitplatte verteilen, dabei an allen Seiten einen Rand lassen. Biskuitrolle wieder aufrollen und für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Topping
Schritt 7 Puderzucker sieben und mit Zimt verrühren. Über den Kuchen stäuben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.