Perfekte Burger-Brötchen über Nacht – Selbstgemacht kann so einfach sein!

Keine Zeit ist keine Ausrede für schlechte Burger! Mit diesem Rezept bekommt ihr über Nacht perfekte Burger-Buns.

Brioche Burger Buns

Burger erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit, nicht nur in Amerika, sondern auch hierzulande. Der Trend geht dabei weg vom großen M hin zu Premium Burgern mit hochwertigen, gerne auch ausgefallenen Zutaten. Besonders vegetarische Burger sehe ich immer häufiger, auch wenn es sich bei vegetarischen Patties um den heiligen Burger-Gral handelt. Ich habe schon viele leckere vegetarische Burger gegessen, aber bisher hat mich noch kein Patty-Rezept sowohl in puncto Konsistenz als auch Geschmack überzeugt. Ich gebe die Suche aber nicht auf!

Burgerbrötchen

Was aber gar nicht schwer zu machen ist und wesentlich zum Burger-Erfolg beiträgt, sind ordentliche Burger-Brötchen. Dafür existieren zum Glück viele gute Rezepte und eines möchte ich euch heute vorstellen. Ich verspreche euch, danach kauft ihr NIEMALS wieder diese mit Zusatzstoffen versehenen Pappdinger aus dem Supermarkt. Ich habe das Rezept bei BBQPit gefunden und es leicht modifiziert: U.a. habe ich etwas dunkles Mehl dazu gemogelt und die Zubereitung auf eine lange Gare umgestellt. Das hat den Vorteil, dass ihr die Burger-Brötchen trotz Vollzeit-Berufstätigkeit auch einfach unter der Woche selber machen könnt – so wie ich es gemacht habe. Das entschuldigt übrigens auch, warum ich euch dieses Mal keine schönen Bilder zeigen konnte, sondern ihr euch mit einem mickrigen Handy-Foto abfinden müsst. Aber dieses Rezept war einfach zu gut – das wollte ich euch nicht vorenthalten!

Wenn ich in meiner Suche nach dem perfekten Burger-Patty ein Stück weitergekommen bin, möchte ich euch auch das nicht vorenthalten. Dann gibt es auch ordentliche Fotos. Versprochen!

Burger-Brötchen

Zutaten

  • 200ml warmes Wasser
  • 6 EL Milch
  • 10g frische Hefe
  • 20g Zucker
  • 8g Salz
  • 80g weiche (oder geschmolzene) Butter
  • 400g Weizenmehl Typ 550
  • 100g Weizenmehl Typ 1050
  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

Schritt 1 Wasser, 4 EL Milch, Hefe und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Ca. 5 Minuten stehen lassen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und per Hand oder mit der Küchenmaschine in ca. 5-10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ca. 10-12 Stunden ruhen lassen.
Schritt 2 Am nächsten Morgen den Teig aus dem Kühlschank nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Teig in ca. 10 Portionen á 80-90 g teilen (ich nehme dazu gerne eine Waage) und zu Kugeln formen. Teigkugeln zu Brötchen formen, das geht sehr gut mit einem Servierring mit ca. 9 cm Durchmesser, in dem die Teigkugeln platt gedrückt werden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Folie abdecken und bis zum Abend in den Kühlschrank stellen.
Schritt 3 Am Abend das Blech aus dem Kühlschrank nehmen und den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch verquirlen und die Bürger-Brötchen damit bestreichen. Mit Sesam bestreuen. Für 15-20 Minuten im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>