Vegane Eis Cookie Sandwiches mit Banane und Kakaonibs

Vegane Eis Cookie Sandwiches bestehend aus Keksen mit Schoko-Note und cremiger Bananeneis-Füllung sind der perfekte gesunde Snack für heiße Tage.

Vorbei ist die kurze Sommerpause bei Haferflocke. Aber mal ganz ehrlich – hättet ihr bei dem Wetter Lust gehabt, irgendetwas von dem nachzubacken, was ich hier poste? Eben.

Ganz faul war ich allerdings nicht die ganze Zeit, ich hatte auch meine experimentellen Momente. In genau so einem sind diese Eis Sandwich Cookies entstanden. Schon lange wollte ich sie selber ausprobieren, aber bei Eis Cookie Sandwiches gibt es einiges zu beachten.

Das perfekte Rezept benötigt nämlich folgende Dinge:

Den perfekten Keks für Eis Cookie Sandwiches

Was diesen ausmacht? Er muss „chewy“ sein, also ein nicht zu harter oder knuspriger Keks mit einem weichen Kern. Gleichzeitig darf dieser aber nicht durchweichen. Mein veganer Cookie kommt diesen Ansprüchen schon sehr nahe. Besonders genial (man darf sich ja mal selber loben) war die Idee, Kakao Nibs in den Teig zu geben, denn dadurch hat man zwischendurch noch etwas zu beißen. Und das karamellige Aroma mit Schoko-Note passt einfach hervorragend zum Eis, was uns zum zweiten Punkt bringt.

Die perfekte Eis Cookie Sandwiches Füllung

Wie muss das Eis für Cookie Sandwiches sein? Ganz einfach: Es muss natürlich lecker sein, soll dabei aber gleichzeitig gesund sein, denn ansonsten könnten wir uns ja auch einfach ein Eis aus Packung in der Truhe stibitzen. Damit man am Ende einen schönen Eis-Genuss hat und keine Herausforderung für die Zähne, sollte das Eis bestenfalls nicht steinhart werden. Meine Wahl ist auf Nicecream gefallen, die erste Wahl, wenn es um schnelles gesundes Eis geht, das auch ohne Eismaschine gelingt (hier findet ihr ein anderes tolles Rezept für Nicecream). Ohne einen zweiten Einfriervorgang in Cookie-Form funktioniert es nicht und dann sollte man sich auch einige Minuten in Geduld üben und das Eis Cookie Sandwich erst antauen lassen, aber belohnt wird man dann mit einem traumhaften Eis-Genuss. Ich habe mich für Bananeneis entschieden, aber ich stelle mir auch die Kombi Schoko-Cookie mit Beereneis-Füllung hervorragend vor.

Was habt ihr für Ideen?

Vegane Eis Cookie Sandwiches mit Banane und Kakaonibs

Zutaten

  • 75g Margarine
  • 75g Kokosöl
  • 80g ungesüßtes Apfelmus
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 70g Rohrohrzucker
  • 70g Kokosblütenzucker (alternativ nur eine Zuckerart)
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 120g Weizenmehl Type 550
  • 50g Weizen-Vollkornmehl
  • 50g Schokodrops
  • 20g Kakanibs
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Kleine Hand voll Cashewkerne (mind. 4 Stunden eingeweicht)
  • 200ml Mandeldrink
  • 4 Bananen (mind. am Vortag kleingeschnitten eingefroren)

Hinweis

Ergibt 4-5 Eis Cookie Sandwiches. Das Cookie-Rezept ist inspiriert von diesem Rezept bei „Divas Can Cook“.

Zubereitung

Für die Cookies
Schritt 1 Margarine und Kokosöl schmelzen, mit Apfelmus und beiden Zuckerarten verrühren. Die trockenen Zutaten von Natron bis Zimt vermischen und zu den flüssigen Zutaten geben und kurz zu einem glatten Teig verrühren. Ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Schritt 2 Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Cookie-Teig darauf verstreichen. Im heißen Ofen ca. 9 Minuten backen. Noch warm mit einem Servierring Kekse ausstechen und dann auskühlen lassen. Die Cookies sind noch etwas weich, aber beim Erkalten werden sie härter.
Für das Eis
Schritt 3 Bananen am Vortrag klein schneiden und einfrieren. Cashewkerne am besten ca. 4 Stunden einweichen. Dann das Wasser abschütten und die Cashewkerne zusammen mit Mandeldrink und Bananen zu einem Eis pürieren.
Eis Cookie Sandwiches zusammenbauen
Schritt 4 Einen Servierring nehmen und einen Cookie verkehrt herum hereinlegen, Eis einfüllen und einen weiteren Cookie dieses Mal mit der Oberseite nach oben auf das Eis geben. Ebenso mit den weiteren Cookies verfahren und alles für ein paar Stunden einfrieren. Vor dem Servieren einige Minuten antauen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.