Veganer Mokka-Shake mit Kürbisprotein

Herb und nussig mit leicht süßer Note: Dieser Mokka-Shake mit Kürbisprotein lädt die Energiereserven nach dem Sport auf natürliche Weise wieder auf. Psst: Schmeckt auch ohne Sport ;)

Schoko-Kaffee-Proteinshake Manchmal sind einfach alle Energiespeicher leer und müssen wieder aufgefüllt werden. Gerade nach dem Sport sind proteinhaltige Snacks oder Drinks eine gute Wahl. Eine schlechte Wahl ist hingegen, hier auf Fertigprodukte zurückzugreifen, denn die enthalten häufig viel Zucker und andere künstliche Zusatzstoffe. Wenn man wirklich Muskelaufbau als Ziel hat, ist das auch eher kontraproduktiv, auf künstliche Nahrungsergänzungsstoffe zu setzen, denn viel effektiver wirkt das Eiweiß, wenn es in seiner Zusammensetzung dem Eiweiß in der Muskulatur ähnelt.

Und ist es nicht auch viel schöner, wenn man sich unter allen Bestandteilen, die sich in seinem Essen befinden, auch tatsächlich etwas darunter vorstellen kann? Zum Glück findet man in letzter Zeit immer mehr rein pflanzliche Proteinpulver. So lässt sich der Wunsch nach einer optimalen Nährstoffversorgung eines Sportlers mit einem vegetarischen oder sogar veganen Lebensstil vereinbaren.

Das gängigste ist wohl Hanfprotein (hab ich zumindest den Eindruck), aber was ich auch ganz spannend finde und euch heute vorstellen möchte: Kürbiskernproteinpulver. Dem bin ich auf meiner Entdeckungstour nach Superfoods, die noch nicht soo bekannt sind, begegnet. So reiht sich Kürbisprotein neben Canihua und Hanfsamen ein, denen ich mich auch schon gewidmet habe.

Veganer ProteinshakeWas ist Kürbisprotein?

Kürbisprotein ist eigentlich ein Nebenprodukt der Produktion von Kürbiskernöl, denn es ist der Teil, der nach dem Pressvorgang von den Kürbiskernen übrigbleibt und wird auch Presskuchen genannt. Dieser wird dann gemahlen und gesiebt, bis am Ende ein feines Pulver entsteht.

Was ist drin?

Wie der Name schon sagt: Kürbis-Proteinpulver enthält natürlich jede Menge Eiweiß, nämlich 60%, und trägt somit dem Aufbau von Muskelmasse bei. Da das Kürbiskernöl schon herausgepresst wurde, ist Kürbis Protein auch eher fettarm, verglichen mit dem Ausgansprodukt, hat aber die wichtigen Omega-6 und Omega-9-Fettsäuren.

Was ist nicht drin, sollte man eher fragen, besonders im Vergleich mit industriellen Chemie-Eiweißpulvern. Denn Kürbiskernproteinpulver schmeckt nicht nach zugesetzten Aromen, sondern nur nach dem nussigen Kürbiskerngeschmack. Kürbis-Protein ist laktosefrei, vegan, nuss-frei, glutenfrei enthält kein Gemüse und ist einfach zu verdauen.

Schoko-Kaffee-Shake Wo tut man´s rein?

Man kann Kürbis-Proteinpulver unter sein Porridge mischen oder damit Pfannkuchen, Muffins oder Brot backen. Eigentlich sollten alle Varianten funktionieren, die sich auch mit “herkömmlichem” Eiweißpulver zubereiten lassen. So ist Kürbisproteinpulver natürlich perfekt für Smoothies! Ein Beispiel gebe ich euch mit meinem Rezept für einen Kürbiskern-Proteinshake mit Kaffe und Espresso. Der strotzt nur so von natürlicher Energie! Wenn ihr auch alles andere als Fan von künstlich schmeckenden übersüßten Proteinshakes seid, werdet ihr wie ich ganz schnell einen neuen Favoriten haben!

Mokka_Proteinshake_web

Ich benutze übrigens das Kürbiskern Protein Pulver der Schalker Mühle. Das ist eine neutrale Empfehlung, ich werde dafür nicht gesponsert ;)

Mokka-Shake mit Kürbisprotein

Zutaten

  • 200ml Mandeldrink
  • 1 Espresso
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 TL Mandelmus
  • 2 EL Kürbisproteinpulver
  • 1 Banane (in Stücken gefroren)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 4 Eiswürfel

Hinweis

Für 1 Portion

Zubereitung

Schritt 1 Banane in Stücke schneiden und einfrieren und mindestens 3 Stunden oder über Nacht gefrieren lassen.
Schritt 2 Espresso frisch zubereiten. Alle Zutaten in einen Mixer geben und sämig pürieren.

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>