Ein Müsli auf Abwegen: Die Haferflocke zwischen Glühwein, Bratwurst & Co. und ein Rezept für weihnachtliches Knuspermüsli

Weihnachtliches Knuspermüsli

Es begab sich zu jener Zeit, als die Adventszeit eingeleitet werden sollte. Die Weihnachtsmarktorganisatoren riefen all die Leckereien auf, sich auf den Weg zu machen und sich in ihrer Stadt zu versammeln, um Jung und Alt in gewohnter Manier in festliche Stimmung zu geleiten. Und, wie sollte es anders sein, all die Köstlichkeiten folgten dem Ruf und begaben sich in ihre Buden, in freudiger Erwartung auf das, was vor ihnen lag.

Die Bratwürste standen startbereit an der Grillstation, Mandeln und Zucker brannten sich Stimmung. Süßer und herzhafter Belag reihte sich neben der Crêpes-Pfanne auf und auch die Haferflocken präsentierten sich im besten Licht. Glühwein und Apfelpunsch… Moment: Was haben Haferflocken auf einem Weihnachtsmarkt zu suchen? Zugegeben – zu den Klassikern gehören sie nicht und sie werden sicherlich auch für viele Besucher nicht zu dem Grund werden, sich alljährlich auf die Weihnachtsmarktsaison zu freuen. Kurzum: Haferflocken – zum Beispiel wie in diesem Fall in Form von selbstgemachtem Knuspermüsli – werden nicht zum Kassenschlager auf den kommerziellen Weihnachtsmärkten werden. Wo sie aber mit Sicherheit gut aufgehoben sind, sind Weihnachtsmärkte, die sich dadurch kennzeichnen, dass zum Großteil selbstgemachte Sachen zum Verkauf angeboten werden. Jeder hat ein Talent und dieses stellt er doch vor. Dort sieht eine gebrannte Mandel noch nicht aus wie jeder seiner Tütenkameraden. Dort findet man noch Weihnachtsdeko, die so garantiert kein anderer hat. Und auf ebenso einem Markt war am ersten Adventswochenende auch ein Stand mit selbstgemachtem Knuspermüsli anzutreffen. Zusammen mit meiner Freundin Johanna hatte ich nämlich einen Stand auf dem Senner Weihnachtsmarkt in Knuspermüsli Stand WeihnachtsmarktBielefeld. Das ist wirklich ein ganz niedlicher Weihnachtsmarkt mit einem besonderen Flair, bei dem man merkt, dass er mit viel Herzblut und Aufwand organisiert und umgesetzt wird. Und so haben auch wir an Rezepten getüftelt, 6 kg Haferflocken verbacken, 150 Anhänger ausgeschnitten und gelocht, eingetütet, Schleifen gebunden und Sternchen verklebt. Dann standen wir ein Wochenende bereit und das Knuspermüsli auf seiner Weihnachtsmarkt-Premiere begleitet. Wir haben beobachtet, wie es Begeisterung hervorgerufen hat und auf Ablehnung gestoßen ist. Müsli ist halt nicht jedermanns Sache und viele lieben oder hassen es entweder.

Eins steht fest: Wir lieben Haferflocken und besonders in Form von Knuspermüsli! Und weil das so ist, hat man auf diesem Blog schon das ein oder andere Rezept für Knuspermüsli gefunden. Und nein, es war mit Sicherheit nicht das letzte Rezept für Knuspermüsli, daher darf die Weihnachtsversion natürlich nicht fehlen! Viel Spaß beim Nachbacken und weiterverschenken oder selber schlemmen!

Weihnachtliches Knuspermüsli

Zutaten

  • 350g kernige Haferflocken
  • 30g Haferkleie
  • 20g Leinsaat (geschrotet)
  • 1 Eiweiß
  • 25g Rohrohrzucker
  • 40g Sonnenblumenöl
  • 50g Walnüsse
  • 50g Mandeln
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 35g Ahornsirup
  • 35g Honig

Zubereitung

Schritt 1 Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Nüsse hacken. Mit den restlichen trockenen Zutaten in eine Schüssel füllen und mischen.
Schritt 2 Öl, Ahornsirup und Honig hinzufügen und mischen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter das Müsli heben.
Schritt 3 Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und für 25 – 30 Minuten im Ofen backen. Anschließend auf dem Blech abkühlen lassen und erst danach in ein Glas oder eine anderen Behälter umfüllen. Das Müsli hält sich mehrere Wochen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>