Baked Oatmeal mit Bananen und Pekannüssen

Wer Porridge mag, wird Baked Oatmeal lieben!  Gebackener Haferbrei aus dem Ofen. Ohne Industriezucker, dafür mit voller Portion Nährstoffen.

Haferflocken Auflauf

Bringt euren Haferbrei auf die nächste Stufe! Statt rührend am Herd zu stehen, lassen wir heute den Ofen für uns arbeiten. In der Zeit könnt ihr euch in Ruhe fertig machen oder einfach noch ein kleines Träumchen hinten dran hängen. 

Und dann wird drauf los gelöffelt. Ihr sticht euch eine Portion Baked Oatmeal ab, befördert diese in eine Schüssel und gebt je nach Gusto noch Früchte und Joghurt oder Milch dazu. Wer es noch süßer mag, darf auch gerne noch eine Portion Ahornsirup drüber träufeln. Eigentlich ist das Baked Oatmeal aber schon süß genug und kommt dabei ganz ohne Industriezucker aus. Ist dafür aber die perfekte Resteverwertung für überreife Bananen. Das Rezept habe ich von dem Blog Five Heart Home, einem amerikanischen Blog, den daher kommt Baked Oatmeal auch. Da die Amerikaner es ja bekanntlich etwas süßer mögen, kommt in das Originalrezept noch Ahornsirup. Den habe ich einfach weggelassen und kann ruhigen Gewissens sagen, dass es auch so süß genug ist. Aber beim Anrichten etwas Ahornsirup über den Haferflockenauflauf, Joghurt und Früchte zu träufeln ist schon irgendwie ein Seelenschmeichler, machen wir uns nichts vor!

Baked Oatmeal

Das ganze geht so: Ihr heizt den Ofen vor und gebt währenddessen den Pekannüssen die Gelegenheit, durch eine erste Röstung ihren feinen Geschmack zu intensivieren. Währenddessen püriert ihr Bananen mit Haferdrink, Eiern und Kokosöl und gebt eine Haferflocken Mischung dazu. Diese wird dann mit einem Teil der Pekannüsse vermengt, mit den restlichen garniert und landet für ca. 20 Minuten im Ofen. 

Und weil pfiffig pfiffig ist, machen wir direkt eine große Portion, die wir am nächsten Morgen kurz in die Mikrowelle packen oder kalt mit Milch oder Joghurt frühstücken. 

Haferflockenauflauf

Lecker und gesund frühstücken kann so einfach sein 😊Und wenn ihr lieber ein Freund des simplen Porridge seid, dann schaut zum Beispiel bei meinem Frühlings-Porridge mit Rhabarber oder dem Hirse-Porridge mit Blaubeeren vorbei 😉

Baked Oatmeal mit Banane und Pekannüssen

Baked Oatmeal mit Bananen und Pekannüssen

Wer Porridge mag, wird Baked Oatmeal lieben!  Gebackener Haferbrei aus dem Ofen. Ohne Industriezucker, dafür mit voller Portion Nährstoffen.

Portionen 4 Personen

Zutaten

  

  • 2-3 sehr reife Bananen ca. 240 g geschält
  • 80 g Pekannüsse
  • 200 ml Haferdrink
  • 2 Eier
  • 60 g Kokosöl
  • 1 EL Kokosöl zum Einfetten der Form
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 180 g Haferflocken zart oder kernig
  • 1 EL Leinsamen
  • 1,5 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz

Anleitungen

 

  • Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Pekannüsse in eine Auflaufform geben und beim Aufheizen des Ofens mitrösten. 
  • Kokosöl schmelzen. Bananen pürieren, Eier, Haferdrink und Kokosöl hinzufügen und erneut kurz pürieren. Die restlichen Zutaten hinzufügen.
  • Auflaufform aus dem Ofen nehmen, einen Teil der Pekannüsse hacken und unter die Masse rühren. Auflaufform mit Kokosöl einfetten, dann die Haferflocken-Masse dazugeben und 20-25 Minuten im Ofen backen.

    In eine Form geben und 20-25 Minuten backen. 5 Minuten ruhen lassen, dann mit Milch oder Joghurt und Früchten servieren

  • Baked Oatmeal nach dem Backen 5 MInuten ruhen lassen. Mit den beiseite gelegten Pekannüssen garnieren und mit Früchten und Joghurt oder Milch servieren.

Notizen

Schmeckt auch (aufgewärmt) am nächsten Tag. 

Inspiriert vom Rezept „Banana Baked Oatmeal“ von „Five heart home“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating