Rustikale Ciabatta-Brötchen mit getrockneten Tomaten

Ruhig war es hier die letzten Wochen. Ich hab mir einen Monat Wochenbett Pause gegönnt, denn Mini#2 ist in unser Leben getreten und wir haben die Zeit zu viert genossen und wenn mal eine kurze Verschnaufpause um die Ecke lugte, hab ich die eher für ein kurzes Schläfchen genutzt statt mich in der Küche oder am Laptop rumzutreiben.

Rustikale Ciabatta Brötchen

Aber jetzt habe ich wieder Lust auf Selbstgebackenes und was liegt da näher als die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und mit den fröhlichen Mitbäckern synchron Ciabattabrötchen zu backen. Die hat Gastgeberin Zorra nämlich für die Juli-Ausgabe auserkoren und Basis ist ein Rezept von The Fresh Loaf, nämlich die auf Food52 veröffentlichen Sauerteig Ciabatta-Brötchen.

Was habe ich am Rezept verändert?

Da ich kein Fan von reinem Weißmehl Gebäck bin, habe ich 20% der Mehlmenge mit Dinkelvollkornmehl ersetzt. Außerdem haben getrocknete Tomaten für extra Aroma gesorgt. 

Da mein Sauerteig in letzter Zeit seltener aufgefrischt wurde, habe ich zur Sicherheit eine kleine Menge Hefe mit in den Teig gegeben.

Sauerteig_Ciabatta_Brötchen

Mein Fazit zu den Ciabatta-Brötchen

Das Rezept an sich ist gut, wobei das häufige Dehnen & Falten schon recht aufwändig ist. Den letzten Durchgang hab ich ehrlich gesagt sausen lassen… Vielleicht liegt es daran oder an der Wassermenge, aber meine Brötchen sind recht flach geworden. Trotzdem sind es sehr leckere Brötchen. Wir haben diese übrigens als Burger-Buns umfunktioniert und mit gegrillten Portobellos gegessen. Yummy!

Ciabatta Buns mit Portobello

Und wie toll man daran etwas variieren kann, seht ihr bei den tollen Rezepten der anderen Mitbäcker: 

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Birgit von Birgit D
Britta von Backmaedchen 1967
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Ilka von Was machst du eigentlich so?!
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Johanna von Dinkelliebe| Backblog Foodblog Genussblog
Manuela von Vive la réduction!
Petra von Genusswerke
Bettina von homemade & baked
Geri von Lecker mit Geri
Simone von zimtkringel

Sauerteig_Ciabatta_Brötchen

Ciabatta-Brötchen mit getrockneten Tomaten

Mediterraner Brötchengenuss mit diesen rustikalen Ciabatta-Brötchen mit Vollkornanteil und Übernachtgare.

5 from 2 votes

Portionen 8 Stück

Zutaten

  

  • 400 g Weizenmehl Type 550 + evtl. 2 EL mehr
  • 115 g Dinkelvollkornmehl
  • 90 g Weizensauerteig
  • 10 g Salz
  • 2 g Hefe
  • 80 g getrocknete Tomaten in Öl gehackt

Anleitungen

 

  • Am Vortag ggf. den Sauerteig auffrischen.
  • Für die Autolyse das Mehl und 365 g Wasser mischen und abgedeckt eine Stunde stehen lassen.
  • Sauerteig, Salz, Hefe und restliche 28 g Wasser hinzufügen und alles mit feuchten Händen verkneten. Wenn der Teig zu flüssig ist, ggf. noch mehr Mehl hinzufügen. Am Ende die getrockneten Tomaten unterkneten.
  • Teig bei Zimmertemperatur 3,5 Stunden gehen lassen. Währenddessen wird der Teig mehrmals gedehnt und gefaltet: 4x im Abstand von 15 Minuten, danach noch 2x im Abstand von 30 Minuten. Teig bis zum nächsten Tag abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Tag Teig aus dem Kühlschrank holen und vorsichtig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen. 8 gleich große Stücke abstechen. Ein Backpapier in der Mitte falten und die Teigstücke an beiden Seiten platzieren. Für 2 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • Ofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Brötchen in den Ofen schieben und 10 Minuten mit Dampf backen, dann Dampf ablassen und die Temperatur auf 210 Grad reduzieren. Bei mir waren sie nach weiteren 5 Minuten fertig, im Orignalrezept wurden sie weitere 15-20 Minuten gebacken – Es hängt also auch von eurem Ofen ab. Solltet ihr keinen Dampfbackofen haben, stellt zu Beginn des Backens eine Schüssel mit Eis auf den Ofenboden.

Notizen

Originalrezept von Food52

5 Comments on Rustikale Ciabatta-Brötchen mit getrockneten Tomaten

  1. Birgit M.
    14. Juli 2021 at 9:43 (2 Monaten ago)

    Tolle Idee mit den getrockneten Tomaten, sehen fantastisch aus. Liebe Grüsse Birgit

    Antworten
  2. zorra vom kochtopf
    14. Juli 2021 at 9:59 (2 Monaten ago)

    Herzliche Glückwünsche zu Mini#2! Was das Flache betrifft, Ciabatta sind ja eher flach. Von daher alles gut, vor allem wenn sie auch schmecken!

    Antworten
  3. Kathrina
    14. Juli 2021 at 10:28 (2 Monaten ago)

    5 stars
    Die Idee mit den getrockneten Tomaten gefällt mir auch ausgesprochen gut. Oliven kann ich mir da auch sehr gut drin vorstellen.

    Antworten
  4. Britta von Backmaedchen 1967
    14. Juli 2021 at 16:46 (2 Monaten ago)

    Also die Idee mit den getrockneten Tomaten gefällt mir super. Damit schmecken sie bestimmt nicht nur gut, sondern der Anschnitt sieht damit auch noch toll aus. Gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Britta

    Antworten
  5. Ilka
    15. Juli 2021 at 13:26 (2 Monaten ago)

    5 stars
    Oh, ganz herzlichen Glückwunsch! Mit einem neuen Mini ist sicher gerade auch sehr viel los.
    Ansonsten habe ich gelernt, dass die Dingerchen eigentlich so flach sein müssen, also alles richtig gemacht.
    LG Ilka

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating