Low Carb Käsekuchen-Chai-Brownies

Kräftige, zartschmelzende Schokolade trifft auf cremigen Käsekuchen. Für den gewissen Pfiff sorgen Chai-Gewürze. Und in der Low-Carb-Variante lässt diese süße Sünde jeden Blutzuckerspiegel kalt…

LowCarb_Chai_Cheesecake_Brownies_web

Ich gewinne eigentlich nie etwas. Da geht es mir wie vielen Menschen. Aber auch nur eigentlich, denn neulich war es so weit. Im Dezember gibt es bei uns in der Firma immer ein Adventskalender-Gewinnspiel. Jeden Tag konnten wir in einem Mini-Browser-Game den Schlitten um Geschenkpakete herum ins Ziel bugsieren und uns so die Chance auf einen der Gewinne sichern. Mein Schlitten ist im Ziel angekommen und auch das Glück war auf meiner Seite, sodass eines Tages ein Paket auf meinem Schreibtisch lag. Und was war drin? „Cookies“ von Cynthia Barcomi. Was für ein Zufall, dass ausgerechnet ich ein Backbuch gewinne! Fanden auch meine Kollegen, die gleichzeitig meinten, dass dadurch ja eigentlich wir alle gewonnen hätten, da ich ja nun immer für alle Rezepte aus dem Buch backen könnte. Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Aber gleichzeitig fällt es mir schwer mich immer genau an ein Rezept zu halten – außer bei Brot und Brötchen, denn da kann einfach zu viel in die Hose gehen…

Low Carb Brownies mit Käsekuchen und Chai Gewürzen

Das Buch enthält wirklich viele vielversprechende Rezepte, von denen einige auf meiner Nachbackliste gelandet sind. Aber ein Rezept hat gleich meine Aufmerksamkeit erregt: Cappuccino-Brownies mit Chai-Gewürzen. Käsekuchen und Brownie in einem ist ja schon der Knaller und dann noch mit Chai-Gewürzen – das klingt nach einer famosen Kombination!

Was ich nun anders gemacht habe, ist dass ich das Rezept kurzerhand in eine Low Carb-Version umgemodelt habe. Es bot sich aber auch geradezu an, da es ohnehin einen geringen Mehlanteil enthält und Schokolade in der Edelbitter-Variante auch hervorragend mit einer Ernährung mit geringerem Kohlehydratanteil harmoniert. Ersetzt werden mussten in dem Sinne also nur das Mehl und der Zucker.

Beim Mehl bin ich auf Kokosmehl und gemahlene Mandeln umgestiegen, anstelle von Zucker habe ich Sucolin verwendet. Das ist mein Lieblingszuckerersatzstoff, auf den ich dank eines Tipps gekommen bin. Er hat keine Kalorien und hinterlässt keinen Kühlen oder in anderer Form komischen Nachgeschmack, wie es zum Beispiel bei Xucker der Fall ist.

Low Carb Chai Cheesecake Brownies

An die Chai-Würzung müsst ihr euch herantasten. Beim ersten Mal habe ich die Gewürze selber zusammen gemischt, was aber leider etwas in die Hose ging. Der fiese Kardamom hat allen anderen Gewürzen die Show gestohlen und sich sehr unelegant in den Vordergrund geschoben. Beim zweiten Mal habe ich Chai-Latte-Pulver verwendet, was zu einem dezenten Chai-Geschmack geführt hat. Je nachdem wie sehr ihr auf Gewürze steht könnt ihr euch da herantasten – oder die Gewürze natürlich auch weglassen, dann wären es nur noch Low Carb Käsekuchen-Brownies, wodurch aber der extra Pfiff verloren gehen würde…

Seid also mutig und macht euch an diese besondere Brownie-Kreation! Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

Low Carb Käsekuchen-Chai-Brownies

Zutaten

  • 175g Halbfett-Margarine
  • 200g Edelbitter-Schokolade
  • 130g Sucolin
  • 1 Vanilleschote
  • 45g gemahlene Mandeln
  • 30g Kokosmehl
  • 25g Kakaopulver
  • 1 EL lösliches Espressopulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Natron
  • ca. 4 TL Chai Latte Pulver (alternativ 2 TL Chai-Gewürz)
  • 175g Frischkäse
  • 45g Halbfettmargarine
  • 50g Sucolin
  • 4 Kleine Eier (oder 3 große)

Zubereitung

Schritt 1 Schokolade hacken. Margarine in einem Topf zerlassen, vom Herd nehmen, dann Schokolade einrühren und schmelzen lassen. Masse in eine Schüssel füllen, 130 g Sucolin unterrühren und ca. 15 Minuten abkühlen lassen.
Schritt 2 Mandeln, Kokosmehl, Kakaopulver, Espressopulver, Salz, Natron und Gewürze in eine Schüssel sieben.
Schritt 3 Frischkäse mit 45 g Halbfettmargarine cremig schlagen. 50 g Sucolin und 1 Ei hinzufügen und kurz weiterschlagen. Klumpen sind nicht schlimm.
Schritt 4 Eine Backform (ca. 23 x 23 cm) fetten. Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Mark der Vanilleschote auskratzen und zusammen mit den restlichen Eiern zur Schokomasse geben und cremig schlagen. Die Kakao-Mandelmischung mit einem Gummispatel unterrühren.
Schritt 5 Die Schokomasse in die Backform geben und hügelig verteilen, sodass kleine Vertiefungen entstehen, in die die Käsekuchenmasse laufen kann, die dann über der Schokomasse verteilt wird. Die Käsekuchenmasse ist nämlich ziemlich flüssig, der Schokoteig hingegen recht fest. Anschließend vorsichtig mit einem Zahnstocher ein Marmormuster in den Teig ziehen.
Schritt 6 Brownies für ca. 25 Minuten backen und dann auskühlen lassen. Wenn die Brownies im Kühlschrank aufbewahrt werden, sollten sie ca. 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank genommen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.