Burger-Brötchen

Burger-Brötchen

Zutaten

  • 200ml warmes Wasser
  • 6 EL Milch
  • 10g frische Hefe
  • 20g Zucker
  • 8g Salz
  • 80g weiche (oder geschmolzene) Butter
  • 400g Weizenmehl Typ 550
  • 100g Weizenmehl Typ 1050
  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

Schritt 1 Wasser, 4 EL Milch, Hefe und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Ca. 5 Minuten stehen lassen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und per Hand oder mit der Küchenmaschine in ca. 5-10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ca. 10-12 Stunden ruhen lassen.
Schritt 2 Am nächsten Morgen den Teig aus dem Kühlschank nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Teig in ca. 10 Portionen á 80-90 g teilen (ich nehme dazu gerne eine Waage) und zu Kugeln formen. Teigkugeln zu Brötchen formen, das geht sehr gut mit einem Servierring mit ca. 9 cm Durchmesser, in dem die Teigkugeln platt gedrückt werden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Folie abdecken und bis zum Abend in den Kühlschrank stellen.
Schritt 3 Am Abend das Blech aus dem Kühlschrank nehmen und den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch verquirlen und die Bürger-Brötchen damit bestreichen. Mit Sesam bestreuen. Für 15-20 Minuten im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

Comments are closed.