Dinkel-Vollkornbrot mit Rosmarin, Walnüssen und Datteln

Dinkel-Vollkornbrot mit Rosmarin, Walnüssen und Datteln

Portionen 2 Brotlaibe

Zutaten

  • 500g Dinkel-Vollkornmehl
  • 10g Sauerteig-Pulver
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • 100g Walnüsse
  • 75g getrocknete Datteln
  • 80g Dinkelkörner
  • 375ml lauwarmes Wasser
  • 1 Bund frischen Rosmarin
  • 2 TL Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

Zubereitung

Schritt 1 Dinkelkörner für 10 Stunden in Wasser einweichen.
Schritt 2 Walnüsse und Datteln hacken. Mit Mehl, Sauerteigpulver und Salz mischen. Hefe mit einem Teil des Wassers glatt rühren. Zusammen mit dem restlichen Wasser zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Bei mir klebt der Teig immer noch, aber das Vollkornmehl zieht sowohl beim Gehen, also auch beim Backen noch viel Wasser.
Schritt 3 Den Teig abgedeckt für ein paar Stunden stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Schritt 4 Backblech mit Backpapier auslegen und mit Öl einfetten oder alternativ eine oder zwei 30cm Kastenformen einfetten. Rosmarinnadeln von den Stielen zupfen und einen Teil auf der eingeölten Form / dem Blech verteilen.
Schritt 5 Teig halbieren, zu einem länglichen Brotlaib formen und entweder auf das Blech oder in die Form legen. Mit Wasser bestreichen und mit dem restlichen Rosmarin bestreuen. Für ca. 30 Minuten erneut ruhen lassen.
Schritt 6 Ofen auf 175 Grad vorheizen. Brot 60 Minuten backen lassen. Nach dem Baken aus dem Ofen nehmen und entweder lauwarm oder kalt genießen. Das Vollkornbrot lässt sich auch sehr gut einfrieren.

Comments are closed.