Kürbis-Käsekuchen mit Mandeln

Kürbis-Käsekuchen mit Mandeln

Zutaten

  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 Gramm kalte Butter (in Stücken)
  • 1 Ei
  • 1 EL kaltes Wasser
  • 250g Kürbispüree
  • 1 TL Ingwer (frisch gerieben)
  • 2 TL Pumpkin Pie Spice (siehe Tipp im Text)
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 150g griechischer Joghurt
  • 100g Rohrohrzucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 200g fettreduzierter Frischkäse
  • 2 EL Mandelblättchen

Zubereitung

Für das Kürbispüree
Schritt 1 Kürbis in Würfel schneiden und ca. 50 Minuten auf einem mit Backpapier belegtem Backblech bei 180 Grad im Ofen trocknen lassen. Anschließend pürieren und abkühlen lassen.
Für den Mandel-Mürbeteig
Schritt 2 Mehl, Mandeln, Zucker, Salz und Butter zu Bröseln verarbeiten. Für Kichtenaid Besitzer geht das ganz hervorragend mit dem Flachrührer und dauert ca. 1 Minute. Anschließend das Ei und das kalte Wasser hinzufügen und zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Stunde kalt stellen.
Schritt 3 Eine Tarte- oder Springform mit Butter fetten. Den Teig zwischen aufgeschnittenen Gefrierbeuteln oder Frischhaltefolie ausrollen. Anschließend die Form damit auskleiden und einen Rand hochziehen. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und kalt stellen.
Für den Käsekuchen
Schritt 4 Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die restlichen Zutaten – bis auf die Mandelblättchen – miteinander verrühren. Masse in die mit dem Teig ausgelegte Springform füllen und auf Mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit die Mandelblättchen auf der Masse verteilen. Käsekuchen noch ca. 20 Minuten bei geöffneter Tür im abgeschalteten Ofen stehen lassen, dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Schmeckt besonders gut, wenn er vor dem Servieren ein paar Stunden im Kühlschrank verbracht hat.

Comments are closed.