Orangen-Biskuitrolle

Orangen-Biskuitrolle

Portionen 13
Allergien

Milch, Weizen
Ernährung

Fettarm
Sonstiges

Gut vorzubereiten
Fettarme locker-leichte Orangen-Biskuitrolle

Zutaten

  • 75 Gramm Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 25 Gramm gemahlene Mandeln
  • 90 Gramm Rohrohrzucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 250 Gramm Buttermilch
  • 200 Gramm Naturjoghurt (1,5% Fett)
  • 25 Gramm Rohrohrzucker
  • 1 Pck. geriebene Orangenschale (oder frisch geriebene Orangenschale)
  • 4 EL Orangensaft (frisch gepresst)
  • 1 Pck. Gelatine (gemahlen)
  • 100ml Sahne
  • 2 EL Puderzucker
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung

Für den Biskuit
Schritt 1 Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mehl sieben und mit den Mandeln mischen. Eier, 90 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Rührbesen ca. 10 Min. aufschlagen, bis eine luftig-weiße Masse entsteht.
Schritt 2 Die Mehl-Mandel-Mischung vorsichtig unterheben. Dann die Biskuitmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 10 Min im Ofen backen. Dabei im Auge behalten, damit der Biskuit nicht zu dunkel und fest wird, sonst bricht er bim Aufrollen.
Schritt 3 Biskuit aus dem Ofen nehmen, sofort auf ein feuchtes Küchentuch stürzen und von der Längsseite mit dem Backpapier aufrollen. Dann auskühlen lassen.
Für die Creme
Schritt 4 Gelatine oder Agar Agar nach Packungsanweisung mit Wasser anrühren und quellen lassen. Buttermilch, Naturjoghurt, Orangenschale und –saft sowie 25 g Rohrzucker vermischen.
Schritt 5 Gelatine im Wasserbad auflösen, dann zunächst einige Esslöffel der Creme in die Gelatine rühren und schließlich die Gelatine-Creme-Mischung in die restliche Creme rühren. Kalt stellen bis die Masse zu gelieren beginnt. Dann Sahne steif schlagen und unterheben.
Schritt 6 Die Biskuitrolle vorsichtig entrollen. Masse auf der Biskuitplatte verteilen, dabei an allen Seiten einen Rand lassen. Biskuitrolle wieder aufrollen und für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Topping
Schritt 7 Puderzucker sieben und mit Zimt verrühren. Über den Kuchen stäuben.

Comments are closed.