Süßkartoffel-Fladen (Synchronbacken)

Man nehme ein Rezept, ein Wochenende und einen Haufen freudiger Bäcker: Heraus kommt eine der schönsten Aktionen, die das Foodblogger-Universum zu bieten hat: #Synchronbacken.

Fladenbrot Sticks

Initiiert wird die Aktion von Zorra von kochtopf.me und Sandra von From Snuggs Kitchen. Jeden Monat wird ein Rezept vorgegeben und alle, die Lust und Laune haben, können möglichst gleichzeitig das Rezept nachbacken. Hier könnt ihr euch einen Überblick über die vergangenen Aktionen machen.

Das schönste ist meiner Meinung nach sich laufend über seine Erfahrungen auszutauschen. Am liebsten würde ich auch jedes Mal mitmachen, aber leider fehlt häufig die Zeit. Mit Erschrecken musste ich feststellen, dass meine letzte Teilnahme im Januar war, als wir Brötchen nach dem Salz-Hefe-Verfahren gebacken haben.

Im Juni gab es aber gleich noch einen Grund, um mitzumachen. Es wurde nämlich ein Rezept von meinem Lieblingsblog auserkoren, von dem ich wirklich die meisten Rezepte nachbacke: Dem Plötzblog. Gebacken wurden die Kartoffelfladen und wie immer galt es, dass man das Rezept beliebig modifizieren darf, jedoch das Originalrezept noch erkennbar sein soll.

Ich habe mich also dazu entschieden, den Hauptdarsteller und Namensgeber auszutauschen und so gab es bei mir Süßkartoffelfladen. Hauptdarsteller ist gut, denn streng genommen schmeckt man gar nicht heraus, dass Kartoffel im Teig ist und so bringt auch die Süßkartoffelvariante geschmacklich keine große Überraschung, wenn ich das überhaupt beurteilen kann, da ich ja das Originalrezept nicht kenne. Sie sorgt aber für eine schöne Farbe und lecker sind die Süßkartoffelfladen allemal. Bei uns gab es das Brot zur letzten Spargelcremesuppe der Saison. Im Rezept wird von einer langen Frischhaltung der Brotes geschwärmt, was ich jetzt nur zum Teil bestätigen kann. Am nächsten Tag war es noch ok, zwei Tage später schon sehr trocken, länger hat das Brot nicht gehalten. Ich denke wenn man das Brot als Laib belässt und es nicht direkt in Streifen schneidet, kann man bei der Frischhaltung etwas herausholen.

Aber sind wir mal ehrlich: Brot ist einfach immer noch am allerleckersten, wenn es ganz frisch und noch warm aus dem Ofen gegessen wird. Das i-Tüpfelchen waren die Salz- und Chiliflocken, mit denen es bestreut wird.

Synchronbacken Kartoffelfladen

Das Rezept für euch zum asynchronen Nachbacken findet ihr auf dem Plötzblog und ersetzt einfach die Kartoffel durch Süßkartoffel, schon habt ihr meine farbenprächtige Version!

Übrigens: Die anderen Teilnehmer von #Synchronbacken haben auch ganz tolle Ergebnisse gezaubert und viele haben sich dabei schöne Belege ausgedacht:

Sandra von From-Snuggs-Kitchen
zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Anna & Martin von Die Küchenwiesel
Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft
Conny von Mein wunderbares Chaos
Lynn von Küchenkränzchen
Yvonne von Yvonne’s Rezept Tagebuch
Christina von The Apricot Lady
Franzi von DynamiteCakes.de
Rebekka von Pfanntastisch!
Tamara von Cakes, Cookies and more
Caroline Kaiser von Linal’s Backhimmel
Dagmar von Dagmars brotecke
Bettina von homemade & baked
Simone von zimtkringel
Soni von Soni-Cookingwithlove
Tina Scheu von Küchenmomente
Ingrid von auchwas
Britta von Backmaedchen1967

Susi von Turbohausfrau

MerkenMerken

22 Comments on Süßkartoffel-Fladen (Synchronbacken)

  1. zorra
    27. Juni 2018 at 10:26 (4 Monaten ago)

    Oh, danke und stimmt, das #synchronbacken macht immer viel Freude! Danke, dass du dabei warst und dein Fladen sieht Klasse aus. Hab ich ja schon bei Insta gesagt. 😉

    Antworten
    • Nora
      1. Juli 2018 at 12:13 (4 Monaten ago)

      Dankeschön! Ich freue mich schon auf die nächste Runde 😉

      Antworten
  2. Conny
    27. Juni 2018 at 12:44 (4 Monaten ago)

    Liebe Nora,
    Deine Idee mit den Süßkartoffeln begeistert mich, seit ich das auf Instagram gesehen habe. Die werde ich mir definitiv „ausborgen“. 😉
    Herzlichst, Conny

    Antworten
    • Nora
      1. Juli 2018 at 12:13 (4 Monaten ago)

      Sehr gerne, ich bin gespannt, wie sie dir schmeckt!

      Antworten
  3. Tina von Küchenmomente
    27. Juni 2018 at 16:32 (4 Monaten ago)

    Hallo Nora,
    auf deine Version mit Süßkartoffeln war ich ja am meisten gespannt. Und wenn ich das Ergebnis so sehe, werde ich das auch definitiv bald mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten
    • Nora
      1. Juli 2018 at 12:13 (4 Monaten ago)

      Danke, ich hab mir deine auch abgespeichert 😉

      Antworten
    • Nora
      1. Juli 2018 at 12:12 (4 Monaten ago)

      Dankeschön!

      Antworten
  4. Yvonne
    27. Juni 2018 at 21:05 (4 Monaten ago)

    Mmmh, genial die Idee einfach Süßkartoffeln zu nehmen, warum bin ich da nicht drauf gekommen. 😀
    Liebe Grüße
    Yvonne

    Antworten
    • Nora
      1. Juli 2018 at 11:50 (4 Monaten ago)

      Danke! Aber so viele haben sich tolle Toppings ausgedacht, da hat mich meine Fantasie irgendwie im Stich gelassen 😉

      Antworten
  5. Simone von zimtkringel
    28. Juni 2018 at 7:04 (4 Monaten ago)

    Hi! Aber die Farbe ist bei dir viel schöner, stelle ich gerade nochmal fest! Schon als ich deinen Teig auf Instagram sah, hab ich mir nämlich an die Stirn geklatscht, weil mir die Süßkartoffel nicht eingefallen ist.
    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten
    • Nora
      1. Juli 2018 at 12:10 (4 Monaten ago)

      Danke! Ich dachte ehrlich gesagt, auf die Idee mit Süßkartoffel kommt jeder 😉 Deine herzhafte Variante sieht auch klasse aus!

      Antworten
  6. Birgit M.
    28. Juni 2018 at 15:42 (4 Monaten ago)

    Die sehen ja super aus mit den Süsskartoffeln, tolle Idee. Liebe Grüsse Birgit

    Antworten
    • Nora
      1. Juli 2018 at 12:11 (4 Monaten ago)

      Danke! Deine Variante mit Kartoffeln als Topping sieht auch lecker aus, das esse ich immer so gerne auf dem Weihnachtsmarkt 😉

      Antworten
  7. Lynn
    28. Juni 2018 at 20:19 (4 Monaten ago)

    Super Idee mit den Süsskartoffeln! Die Fladen haben eine tolle Farbe! So viele tolle Variationsmöglichkeiten! Das Fladenbrot gibt’s bei uns jetzt auch öfter.

    Antworten
    • Nora
      1. Juli 2018 at 11:50 (4 Monaten ago)

      Danke! Ja, ich werde sie bestimmt auch noch einmal machen!

      Antworten

6Pingbacks & Trackbacks on Süßkartoffel-Fladen (Synchronbacken)

  1. […] von From-Snuggs-Kitchen zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf Nora von Haferflocke Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft Conny von Mein wunderbares Chaos Lynn von Küchenkränzchen […]

  2. […] Nora von Haferflocke […]

  3. […] zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf Anna & Martin von Die Küchenwiesel Nora von Haferflocke Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft Conny von Mein wunderbares Chaos Lynn von Küchenkränzchen […]

  4. […] Kartoffelfladenbrot mit Rosmarin homemade & baked Kartoffelfladen aus Dinkelmehl Haferflocke Süsskartoffel-Fladen Die Küchenwiesel Kartoffel-Parmesan-Fladen Dagmars Brotecke Kartoffelfladen Cakes, Cookies and […]

  5. […] zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf Anna & Martin von Die Küchenwiesel Nora von Haferflocke Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft Conny von Mein wunderbares Chaos Lynn von Küchenkränzchen […]

  6. […] zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf Anna & Martin von Die Küchenwiesel Nora von Haferflocke Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft Conny von Mein wunderbares Chaos Lynn von Küchenkränzchen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.