Veganes Cranberry- Bananenbrot mit Haferflocken-Zimtstreuseln

Zimtiges Bananenbrot

Hier kommt das Universalrezept für die Feiertage: Saftiges veganes Cranberry-Bananenbrot mit Haferflocken-Zimtstreuseln. Frühstück? Check! Kaffeekränzchen? Check! Was für Zwischendurch? Sowieso!

Zimtstreusel-Bananenbrot

Bananenbrot geht ja irgendwie immer, wieso dann nicht auch zu Weihnachten? Eine 3-stöckige Winterwundertorte für 20 Personen brauchen wir ja dieses ja nicht. Also machen wir uns ein leckeres Cranberry-Bananenbrot, das mehrere Tage hält und immer dann zum Einsatz kommt, wenn sich gerade ein Hüngerchen meldet. Was natürlich nicht heißt, dass es nicht auch einer großen Bühne herhalten könnte. Also mit Kerzen, feiner Musik und so einem Gedöns.

Bananenbrot mit Cranberries und Zimtstreuseln

Denn auch wenn Bananenbrot immer geht, zaubern wir uns natürlich eine weihnachtliche Variante auf den Tisch. Cranberries und Zimtstreuseln sei Dank! Cranberries sind ein guter saurer Gegenspieler zu den süßen Bananen. Ich hatte nur getrocknete Cranberries, aber wenn ihr frische bekommt, kann ich mir diese auch sehr gut vorstellen. Und mit Streuseln ist alles irgendwie etwas besonderer, etwa nicht?

Cranberry-Bananenbrot

Das Geheimnis des Cranberry-Bananenbrots? Wie immer Haferflocken…

Was das Rezept so universaltauglich macht und somit auch als Frühstück durchgeht, ist die Extraportion Haferflocken, sowohl im Teig als auch in den Streuseln. Das ich Haferflocken liebe, ist ja irgendwie offensichtlich, oder? Raffinierten Zucker braucht man übrigens gar nicht in Bananenbrot, auch wenn einige Rezepte versuchen euch etwas anderes weis zu machen. Ich habe noch Ahornsirup mit in den Teig gegeben und die Menge ist je nach Süße der Banane auch anzupassen. Wer noch Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz übrig hat, der hat hier noch einmal eine famose Gelegenheit für Resteverwertung. Denn sind wir mal ehrlich, nach Weihnachten ist einem nach allem möglichen, aber Weihnachtsgewürze rutschen wieder nach ganz hinten in der Gewürzschublade.

Falls gerade nicht Weihnachtszeit ist, schaut doch mal bei meinem Rezept für Schoko-Bananenbrot vorbei 😉

Bananenbrot mit Zimtstreuseln

Rezept für veganes Cranberry-Bananenbrot mit Zimtstreuseln

  • 300 g Banane (ohne Schale gewogen)
  • 100 g Hafermilch
  • 75 g vegane Butter (flüssig)
  • 50 ml Ahornsirup
  • 2 EL Erdnussmus
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 g feine Haferflocken
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • ½ TL Salz
  • 1Tl Zimt 
  • 75g getrocknete Cranberries

Banane, Hafermilch, vegane Butter, Ahornsirup, Erdnussmus und Vanilleextrakt pürieren. Die restlichen Zutaten, außer den Cranberries, mischen und unterrühren. Zum Schluss die Cranberries unterheben. In eine gefettete Kastenform streichen. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Zimtstreusel

  • 50 g Haferflocken
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Mehl
  • 50 g vegane Butter (kalt)
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 TL Zimt

Die Zutaten für die Zimtstreusel miteinander zu Streuseln verkneten und auf dem Teig verteilen. Man könnte denken, es wären zu viele Streusel aber das soll genau so 🙂

Für ca. 40 Minuten im Ofen backen (Stäbchenprobe).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.