Vollkorn Pan Pizza mit Grillgemüse und Gremolata – #synchronbacken

Crispy Cheezy Pan Pizza von King Arthur. So lautete der Auftrag beim #synchronbacken im September, das monatlich von Zorra von „1x umrühren bitte aka kochtopf“ und Sandra von „From Snuggs Kitchen“ veranstaltet wird. Die Regel ist dabei, dass das Originalrezept noch erkennbar sein soll, man ansonsten seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. So gab es bei mir Vollkorn Pan Pizza mit Grillgemüse und Gremolata. Aber fangen wir ganz von vorne an.

Pfannenpizza

Die Rezeptidee „Pan Pizza“ wurde in meinem Pizza-affinen Haushalt mit offenen Armen empfangen. Seit Jahren feilen wir am perfekten Pizzarezept.550er Mehl oder Typo00? Mit Pizzastein oder ohne? Eine große oder viele kleine? Das heißt nicht, dass am Ende ein in Stein gemeißeltes Rezept mit akribischer Vorgehensweise in Stein gemeißelt wird. Der Weg ist das Ziel und auf diesem Weg probiert man auch einmal andere Zubereitungsarten, wie zum Beispiel Pizza vom Grill. Aber eine Sache hat sich bisher wie ein roter Faden durchgezogen: Ich bin ein Pizza Purist. Pizza muss für mich einen dünnen Teig haben und einen übersichtlichen Belag, am liebsten einfach ganz klassisch mit Tomaten und Mozzarella. Also eher die traditionelle italienische Pizza Variante.

Fürs #synchronbacken habe ich mich jetzt aus meiner Komfortzone bewegt und eine Pan Pizza mit dickem Boden gebacken.

Zur Zubereitung: Die Pan Pizza ist schnell vorbereitet. Am Vortag wird der Teig zusammengerührt und das ist wörtlich gemeint, da nicht großartig geknetet wird. Ich habe mich für eine Vollkornvariante entschieden, da die Pan Pizza ja ohnehin etwas rustikaler ist, was meiner Meinung nach gut zum Vollkornteig passt. Der Teig wird daraufhin 4x gedehnt und gefaltet, was wiederum weitere 3x im Abstand von 5 Minuten wiederholt wird. Ich denke das Ziel ist dabei, schonend das Klebergerüst aufzubauen und dem Teig Struktur zu verleihen, was sich sonst durch langes Kneten erst entwickelt. Danach darf der Teig noch 40 Minuten bei Raumtemperatur gehen, bevor er über Nacht in den Kühlschrank kommt.

Am Backtag wird der Teig dann ca. 3 Stunden vor dem Backen in die geölte Pfanne gegeben und geht noch einmal bei Zimmertemperatur. Ich habe diese Zeit mit meinem Vollkornteig etwas verkürzt, da ich bei Brotrezepten gesehen habe, dass Vollkornteige häufig kürzere Gehzeiten haben als solche mit hellen Auszugsmehlen. 

Der Aufwand der einzelnen Schritte ist also nicht groß, muss nur entsprechend eingeplant werden.

Die Wartezeit verkürzen kann man sich allerdings mit der Zubereitung des Belags. Bei mir gab es Grillgemüse mit Zucchini, Auberginen und Paprika und eine Gremolata.

Ich wünschte, ich könnte jetzt sagen, dass dieses Rezept ganz alleine meine Idee gewesen ist, aber ich muss zugeben, dass es eine ähnliche Version in Webers Grillbibel gibt. Diese Paste – oder Gremolata, wie ich sie nenne – ist wirklich ein absoluter Traum! Der Clou ist die Zitronenschale und in Kombination mit den Kräutern verleiht sie der Pan Pizza eine gewisse Frische, die sie sehr gut vertragen kann.

Und auch meine Idee, dass Vollkornteig sehr gut zu dieser rustikalen Variane „Pan Pizza“ passt, hat sich als korrekt herausgestellt.

Mein Fazit

Pan Pizza ist eine spannende Pizza Variante und ich kann mir sehr gut vorstellen, diese noch einmal auszuprobieren. Auch die Variante, die ich hier vorstelle, kann ich definitiv weiter empfehlen. Mein Herz schlägt weiterhin für klassische italienische Pizza mit dünnem Teig und überschaubarem Belag, aber hey, Pan Pizza bringt es auch! Und so viele schöne Ideen sind beim #synchronbacken entstanden! Zum Beispiel die Pizza mit Sauerteig von Volker Mampft oder die Pizza bianca von Zorra

Aber schaut selber:

Rezept Vollkorn Pan Pizza mit Grillgemüse und Gremolata

Für den Teig

  • 240 g Weizenvollkornmehl
  • ¾ TL Salz
  • 3 g frische Hefe
  • 180 g lauwarmes Wasser
  • 13 g Olivenöl

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und entweder per Hand oder mit dem Paddel der Küchenmaschine zu einem groben, klebrigen Teig zusammenrühren.

Nach 5 Minuten den Teig in der Schüssel vier Mal dehnen und falten, dabei die Schüssel nach jedem Mal um 90 Grad drehen. Diesen Vorgang noch drei Mal mit je 5 Minuten Abstand wiederholen.

Teig 40 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen, danach für 12 bis 72 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Am Backtag die Pfanne mit 18 g Olivenöl einstreichen, dabei die Ränder nicht vergessen.

Den Teig in die Pfanne geben, wenden, um ihn mit Öl zu bedecken, und dann in die Pfanne drücken, sodass der Boden damit ausgelegt ist. Sollte sich der Teig zu stark zusammenziehen, diesen Vorgang nach ca. 15 Minuten wiederholen. Den Teig abdecken und ca. 2 Stunden gehen lassen. In der Zwischenzeit das Topping zubereiten.

Für den Belag

  • ½ Zucchini
  • ½ Aubergine
  • ½ Paprika
  • 100 g gestückelte Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • 2 Kugeln Mozzarella

Aubergine und Zucchini in Scheiben schneiden, Paprika in Streifen und alles auf dem Grill bräunen. Tomaten mit den Gewürzen abschmecken.

Für die Gremolata

  • 4 EL getrocknete Tomaten in Olivenöl
  • 2 EL Tomatenöl
  • 1 Hand voll Petersilie
  • 1 Hand voll Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Die Kräuter und die Zitronenschale fein hacken und mit den übrigen Zutaten vermengen.

Den Backofen mit Backblech auf 250 Grad Ober-/Unterhitze ordentlich vorheizen.

Mozzarella in Streifen zupfen und ¾ des Käses auf dem Boden verteilen, sodass im Optimalfall der Boden komplett mit Käse bedeckt ist. Die Tomatensoße und das Grillgemüse auf dem Käse verteilen und danach mit dem restlichen Käse bestreuen. Im Ofen für ca. 18 bis 20 Minuten backen. Da der Mozzarella viel Flüssigkeit abgibt, habe ich diese zwischendurch mit einem Küchentuch in der Mitte des Teiges abgetupft. Nach dem Backen den Rand der Pizza mit einem Spatel vom Pfannenrand lösen und die Pizza aus der Pfanne heben, damit sie nicht weich wird. Gremolata auf der Pizza verteilen und servieren.

25 Comments on Vollkorn Pan Pizza mit Grillgemüse und Gremolata – #synchronbacken

  1. Kathrina
    30. September 2020 at 10:10 (4 Wochen ago)

    Dein Belag klingt auch richtig richtig lecker. Vor allem deine Kräuterpaste stelle ich mir da richtig gut vor.
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Nora
      30. September 2020 at 12:38 (4 Wochen ago)

      Dankeschön! Du hast recht, die Kräuterpaste macht es aus 😉

      Antworten
  2. Birgit M.
    30. September 2020 at 10:34 (4 Wochen ago)

    Eine tolle, leckere Version mit dem Gemüse, da mag man doch gerne zugreifen. Liebe Grüsse Birgit

    Antworten
    • Nora
      30. September 2020 at 12:38 (4 Wochen ago)

      Vielen lieben Dank! Bedien dich 😉

      Antworten
  3. Désirée
    30. September 2020 at 11:34 (4 Wochen ago)

    Die Pfannenpizza ist dir richtig gut gelungen 🙂
    Liebe Grüße,
    Désirée

    Antworten
    • Nora
      30. September 2020 at 12:37 (4 Wochen ago)

      Dankeschön 🙂

      Antworten
  4. Tina von Küchenmomente
    30. September 2020 at 13:28 (4 Wochen ago)

    Deine Vollkorn-Variante kann ich mir in Kombination mit dem Belag richtig gut vorstellen. Wenn die nur halb so gut schmeckt, wie sie aussieht, lohnt sich das nachbacken schon 🙂 .
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten
  5. zorra vom kochtopf
    30. September 2020 at 13:43 (4 Wochen ago)

    Ich liebe Germolata, coole Idee und ich kann verstehen, dass du lieber dünne Pizzen magst. Zum Glück hat jeder einen anderen Geschmack.

    Antworten
    • Nora
      1. Oktober 2020 at 8:01 (4 Wochen ago)

      Ja, aber ich bin trotzdem froh die Pan Pizza ausprobiert zu haben und werde sie bestimmt noch einmal machen. Danke für die Idee 🙂

      Antworten
  6. Ilka
    30. September 2020 at 15:17 (4 Wochen ago)

    Ui, die ist ja auch toll geworden.
    Liebe Grüße
    Ilka

    Antworten
    • Nora
      1. Oktober 2020 at 8:01 (4 Wochen ago)

      Dankeschön

      Antworten
  7. Petra Hermann
    1. Oktober 2020 at 6:32 (4 Wochen ago)

    Das Grillgemüse auf deiner perfekt gelungenen Pizza klingt verlockend!

    Antworten
    • Nora
      1. Oktober 2020 at 8:01 (4 Wochen ago)

      Danke! Ich finde Grillgemüse geht immer 🙂 Egal, ob auf Pizza, Sandwiches oder einfach so

      Antworten
  8. Simone von zimtkringel
    1. Oktober 2020 at 7:41 (4 Wochen ago)

    Eine Gemüsevariante muss ich unbedingt auch ausprobieren. Deine schaut so lecker aus!
    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten
    • Nora
      1. Oktober 2020 at 8:03 (4 Wochen ago)

      Danke! Bin gespannt, wie es dir schmeckt, wenn du es ausprobierst!

      Antworten
  9. Britta
    1. Oktober 2020 at 8:38 (4 Wochen ago)

    Dein Belag ist ganz mein Geschmack! Die Pizza sieht zum Anbeißen aus!

    Liebe Grüße
    Britta

    Antworten
  10. Jenny
    1. Oktober 2020 at 13:04 (4 Wochen ago)

    Oh, das klingt bekannt, mein Mann ist auch sehr guter Pizzateighersteller, aber auch ihm hat es geschmeckt 😉

    Antworten
  11. Johanna von Dinkelliebe
    2. Oktober 2020 at 23:38 (3 Wochen ago)

    Liebe Nora,
    deine Vollkornvariante hätte mir auch sehr zugesagt.Ich liebe nämlich Vollkornpizza sehr. 😍
    Gremolata kannte ich noch gar nicht, klingt so als ob es mir schmecken würde. Damit sollte ich mich mal beschäftigen.
    Liebe Grüße
    Johanna

    Antworten

7Pingbacks & Trackbacks on Vollkorn Pan Pizza mit Grillgemüse und Gremolata – #synchronbacken

  1. […] umrühren bitte aka kochtopfDominik von SalamicoKathrina von Küchentraum & PurzelbaumNora von Haferflocke – Der BlogJohanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog GenussblogJeny von Jenny is bakingPetra von Obers trifft […]

  2. […] bitte aka kochtopf Dominik von Salamico Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum Nora von Haferflocke – Der Blog Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog Jeny von Jenny is baking Petra von Obers […]

  3. […] From-Snuggs-Kitchen | Dominik von Salamico | Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum | Nora von Haferflocke – Der Blog | Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog | Jeny von Jenny is baking | Petra von […]

  4. […] bitte aka kochtopf Dominik von Salamico Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum Nora von Haferflocke – Der Blog Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog Jenny von Jenny is baking Petra von Obers […]

  5. […] von 1x umrühren bitte aka kochtopfDominik von SalamicoNora von Haferflocke – Der BlogJohanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog GenussblogJeny von Jenny is bakingPetra von Obers trifft […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.