Go Back
natürlich gesüßte Babka

Vegane Babka mit Dattelkaramell, Zimt und Pekannüssen

Natürlich gesüßt, vegan und super lecker: Die Babka schmeckt zum Frühstück oder Kuchen gleichermaßen gut.
Gericht Frühstück

Zutaten
  

Vorteig

  • 85 g Wasser
  • 80 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 g Hefe

Hauptteig

  • Vorteig
  • 250 g Weizenmehl 550
  • 120 g Haferdrink oder andere Pflanzenmilch
  • 5 g Salz
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 8 g Hefe
  • 60 g vegane Butter

Dattelkaramell

  • 150 g Datteln
  • 75 g Haferdrink
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • Dattelkaramell
  • 1 TL Zimt oder mehr nach Bedarf
  • 1 Hand voll Pekannüssen geröstet

Anleitungen
 

Vorteig

  • Alle Zutaten für den Vorteig mischen und ca. 12 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten außer der Butter 3 Minuten auf erster und weitere 10 Minuten auf zweiter Stufe verkneten. Die Butter in Stücken dazugeben und ca. 10 Minuten kneten, bis der Teig geschmeidig und nicht mehr klebrig ist und sich vom Schüsselboden löst. Ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur abgedeckt gehen lassen.

Dattelkaramell

  • Datteln mit Haferdrink übergießen und stehen lassen, während der Hefeteig geht. Dann mit den restlichen Zutaten pürieren.

Babka fertigstellen

  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, sodass die schmale Seite etwas länger ist als die Kastenform, die ihr verwendet. Mit Dattelkaramell bestreichen, Zimt bestreuen und die Pekannüsse darauf verteilen. Von der schmalen Seite her aufrollen. Den Teig dann ca. 15 Minuten im Kühlschrank oder Tiefkühler lagern, damit er sich besser schneiden lässt.
  • Nach der Kühlzeit den Teig der Länge nach durchschneiden, die Schnittflächen nach oben drehen und die Teigstränge miteinander verschlingen. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen und ca. 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Babka in den Ofen stellen und die Hitze auf 180 Grad reduzieren. Wenn ihr eine Dampffunktion habt, könnt ihr in den ersten 5 Minuten bedampfen. Für ca. 20-25 Minuten backen.

Notizen

Der Hefeteig ist inspiriert vom Rezept vom plötzblog für "Feine Hefezöpfe"
Keyword Ostern